Laufende Projekte

 

Die UdSSR und die beiden deutschen Staaten 1949 bis 1955. Quellen aus deutschen und russischen Archiven

In Fortsetzung der Edition „Die UdSSR und die deutsche Frage 1941–1949“ bearbeitet ein deutsch-russisches Team das Folgeprojekt „Die UdSSR und die beiden deutschen Staaten 1949 bis 1955. Quellen aus deutschen und russischen Archiven“. Die Edition ist auf deutscher Seite am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und auf russischer Seite am Institut für Allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt. Damit wird die Periode von der Gründung der beiden deutschen Staaten bis zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der BRD und der UdSSR durch ein reichhaltiges Quellenmaterial erschlossen. Ziel ist dabei, in möglichst großem Umfang bisher unbekannte und zum Teil noch der Klassifizierung unterliegende Dokumente einzuarbeiten.

Für die Förderung des Projektes konnte auf deutscher Seite die Fritz Thyssen Stiftung gewonnen werden. Verwirklicht wird das Projekt auf russischer Seite von Aleksej Filitov, Aleksej Sindeev und Viktor Iščenko, auf deutscher Seite von Ole Christian Kröning, der diese Aufgabe nach dem Tod des langjährigen deutschen Herausgebers Jochen Laufer (3.9.1956–16.3.2016) übernommen hat.

 

Zurück zur Projektübersicht